Honigpresse herstellen

Fritzian

Honigpresse herstellen

Beitragvon Fritzian » Mi 8. Jun 2016, 18:34

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Obstpresse mit Spindel und möchte darin Presshonig herstellen. Ich hatte mir gedacht, dass ich innen eine Lochblechzarge reinstelle, welche ich mir herstellen lasse.
Nun zu meiner Frage . Hat jemand eine Ahnung wie groß der Lochdurchmesser des Lochblechs sein sollte ?. Ich denke so um die 5 mm , oder ist das zu groß ?

Danke schon mal für Eure Antworten.

Grüße aus dem Schwarzwald

Franz

Johannes-Mellifera
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon Johannes-Mellifera » Mi 8. Jun 2016, 19:51

Wenn du schon eine fertige Obstpresse hast, warum nimmst du dann nicht einfach ein Presstuch?
https://www.rink-gmbh.de/obstverarbeitu ... essen.html

Oder optional das ApiNord® Honig-Seihtuch von Holtermann.

LG Johannes

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon KMP » Do 9. Jun 2016, 07:05

Johannes-Mellifera hat geschrieben:Oder optional das ApiNord® Honig-Seihtuch von Holtermann.


Ob das es aushalten würde? Mein Seihtuch ist zum Sieben gut geeignet, aber eine Größenordnung leichter (und billiger) als mein Presstuch.

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Fritzian

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon Fritzian » Do 9. Jun 2016, 07:35

Hallo zusammen ,ich wollte statt des Holzkorbes einen Edelstahlkorb verwenden aus hygienischen Gründen.

Das mit dem Seihtuch oder Presstuch wäre dann die einfache Variante.

Grüße

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon wonderfool » Do 9. Jun 2016, 08:39

Presstuch hat bei mir letztes Jahr wunderbar funktioniert. Falls du dir sorgen wegen Feststoffen machst, lass den Honig doch einfach durch ein (Doppel-)Sieb laufen.

Fritzian

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon Fritzian » Do 9. Jun 2016, 16:47

Na dann wird wohl die Variante Presstuch die günstigste sein

Grüße

Dan82
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 11:06

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon Dan82 » Do 9. Mär 2017, 20:25

Johannes-Mellifera hat geschrieben:Wenn du schon eine fertige Obstpresse hast, warum nimmst du dann nicht einfach ein Presstuch?
https://www.rink-gmbh.de/obstverarbeitu ... essen.html

Oder optional das ApiNord® Honig-Seihtuch von Holtermann.

LG Johannes



Habe ich das richtig verstanden? Wenn ich eine normale Obstpresse habe, wie eine von denen, kann ich mit dem passenden Filtertuch auch Honig damit abpressen? Ich bin noch Anfänger und "spiele" nur etwas bei meinem Bekannten mit. Aber ich möchte schon so vieles wie möglich selbst ausprobieren. Und eine Obstpresse habe ich bereits, daher wäre das für mich eine super günstige Lösung.
Bin dankbar für eine Bestätigung, oder für einen Widerspruch.
Grüßle

Johannes-Mellifera
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon Johannes-Mellifera » Do 9. Mär 2017, 20:39

Hallo,

also ich hab da selber keine Erfahrung mit. Aber in meinen Augen spricht nichts dagegen. Je nach Größe der Obstpresse kannst du vielleicht nur kleine Portionen Honigwaben auspressen. Aber es sollte gehen!

LG Johannes

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon zaunreiter » Do 9. Mär 2017, 22:57

Das geht.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

ja_stapel
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 14:13
Wohnort: Xanten

Re: Honigpresse herstellen

Beitragvon ja_stapel » Mi 15. Mär 2017, 14:04

Hallo,

kann ich bestätigen. Habe im letzten Jahr als Anfänger mit genau so einer Spindelpresse und Presstuch die gestückelten Waben gepresst. Man darf nur nicht so hastig beim Pressen sein, sonst kann es schon mal seitlich durch eines der vielen Löcher herausschießen :lol:

Viel Erfolg !

Jan
Am Ende wird alles gut. Und wenn noch nicht alles gut ist, ist auch noch nicht Ende !


Zurück zu „Warré-Zubehör“