Wabenmesser für Warrestöcke

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon zaunreiter » So 16. Jan 2011, 15:25

Bis jetzt sind mir diese zwei Wabenmesserformen bekannt. Das erste Wabenmesser hat eine rechtwinklig abstehende scharfe Klinge:

Hook+knife1.jpg


Comb+knife+blade.jpg


Das zweite Wabenmesser ist mehr ein langes Messer aus einem Sägeblatt einer Eisensäge:

IMGP8884.jpg


Damit lassen sich dann sowohl Brutwaben, als auch Honigwaben aus der Zarge heben, nachdem die einfachen Nägel ausgehebelt wurden.

IMGP8889.jpg


IMGP8981.jpg


Ich habe ein altes Wabenmesser, wie sie in der Korbimkerei genutzt wurden. Mit rechtwinkligem Griff und einer abgeflachten, scharfen Spitze.

Viele Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
stbiene
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Jan 2011, 12:50
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon stbiene » So 3. Apr 2011, 11:27

Hallo,

gibt es sowas irgendwo zu kaufen bzw. im Baumarkt etwas was man motifizieren kann?

LG
www.bienen-schwarm.at

Zeidelmeier
Beiträge: 2
Registriert: Di 17. Apr 2012, 22:24

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon Zeidelmeier » Mi 18. Apr 2012, 00:05

Ja gibt es auch zu kaufen z.B. bei Holtermann:

http://www.holtermann-shop.de/index.php ... aerme.html

heißt dort Original Lüneburger Korbmesser.

Besitze ich selber auch und funktioniert bei Warre Beuten wunderbar, bei Körben natürlich auch :) .

Beste Grüße aus Potsdam und ein erfolgreiches Immenjahr

Der Zeidelmeier

waldrabe
Beiträge: 8
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 09:35

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon waldrabe » Di 28. Aug 2012, 12:17

hallo

ich hab die vier Werkzeuge aus dem Imkerschrank von meinem Vater rausgekrahmt kann mir jemand ihre Verwendung sagen?
Die drei unteren sind gekröpft und relativ scharf.
Könnte das zweite von oben ein Entdecklungsmesser sein?
Der Haken ganz oben ist recht stabil ich könnte mir vorstellen das man ihn ähnlich einem Stockmeißel verwendet allerdings wäre dann der abgewinkelte Griff unpraktisch.

DSCF6298.JPG


danke schon mal

bertram

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon zaunreiter » Mi 29. Aug 2012, 10:13

Die unteren drei Messer sehen alle aus wie Entdeckelungsmesser. Würde auch die Schärfe und den Knick im Stiel/Griff erklären.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Manfred

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon Manfred » Mi 29. Aug 2012, 10:45

Grüß Euch,

Das ist Werkzeug, das hatte ein Stuckateur in der Hand,
bevor es den Weg in den Schrank des Imkers fand. :lol:

Herzliche Grüße Manfred

waldrabe
Beiträge: 8
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 09:35

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon waldrabe » Mi 29. Aug 2012, 17:16

Ok Danke

Ja des zweite von unten hab ich mir auch gedacht ob des net einfach ne angeschliffene Gipserkelle is. Scheint noch vom Opa zu sein der hat mehr Werkzeug zweckentfremdet;-)

hm dann könnt ich ja im akkord entdeckeln^^.
Nur blöd das sonst nix da is außer dem Haken und nem Smoker.

merci
bertram

Manfred

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon Manfred » Di 9. Apr 2013, 09:20

Grüß Euch,

Ich hab mir sowas ähnliches aus einem Kübelbügel zurechtgeklopft:

http://mamevcely.files.wordpress.com/20 ... .jpg?w=710

Herzliche Grüße Manfred

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon Mellina » So 14. Apr 2013, 08:21

Hier mal ein Bild vom Wabenmesser, wie wir es verwenden, geschmiedet aus einem Schürhaken.
Dateianhänge
Messer_02.jpg
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Manfred

Re: Wabenmesser für Warrestöcke

Beitragvon Manfred » So 14. Apr 2013, 10:10

Grüß Dich, Mellina

Bist auch eine Gralshüterin der Schönheit.

Herzliche Grüße Manfred


Zurück zu „Warré-Zubehör“