Erntetermin

Alles rund um die Honigernte.
Rolf
Beiträge: 165
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Erntetermin

Beitragvon Rolf » Fr 17. Jul 2020, 08:33

Leider hat meine Suche nicht viel ergeben.

Wann macht ihr eure Honigernte?
Wie Warre Ende August/Anfang September oder regional bedingt?

Ich sitze auf knapp 600m und es gibt viel Wald.
Seit 2 Tagen fliegen meine Bienen in die Linden.

Rolf

Christine
Beiträge: 220
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:41

Re: Erntetermin

Beitragvon Christine » Fr 17. Jul 2020, 10:45

Bei uns ist die Linde schon ein paar Tage durch. Allerdings haben wir dieses Jahr ein paar Phacelia-Blühstreifen in der Nähe, normalerweise ist nach der Linde bei uns Schluss. Daher wird erst in einer Woche geerntet und dann behandelt. Da unser Varroabefall niedrig ist, ist die Behandlung auch noch nicht ganz dringend.

Der Erntezeitpunkt ist also sehr individuell, je nach Trachtlage und Varroadruck. Ich würde aber mit der Ernte und nachfolgenden Behandlung nicht bis August warten, die Winterbienen sollen gesund aufwachsen.

Bei meinem eigenen Warrévolk (Schwarm aus Mai) werde ich dieses Jahr gar nicht ernten. Bisher noch keine einzige Varroa auf der Windel entdeckt. Das Volk ist auch immer noch recht klein. Ich beobachte die Windel weiter und die Bauentwicklung und entscheide dann spontan, wann ich behandle.

Willst Du denn ernten und auffüttern oder nur den Überschuss ernten? Bei Deinem horizontalen Volk kannst Du doch auch in Teilen ernten, oder?

Rolf
Beiträge: 165
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Re: Erntetermin

Beitragvon Rolf » Sa 18. Jul 2020, 11:03

Hallo Christine!

Danke für deine Info's.
Ich hatte am 10.05. einen kleinen Vorschwarm, der ist bei den Eisheiligen dann fast erfroren/verhungert.
Mit Hilfe vom Imkerpaten ging das aber positiv aus und er baut jetzt in der 2. Zarge.
Am 19.05. ging dann beim gleichen Volk der 1. Nachschwarm ab - ist aus der Schwarmbox wieder ausgezogen ...
Der 2. Nachschwarm kam am 21.05. (>2 kg), der hat jetzt die 2. Zarge ausgebaut.
Von den beiden wird NIX geerntet.
Das Restvolk hat die 3. Zarge nicht ganz ausgebaut, ist aber recht fleißig am Eintragen.
Hier werde ich nach vorheriger Kontrolle vielleicht die untere (3.) Zarge für den Winter wegnehmen (einlagern).
Das andere Volk vom letzten Jahr hat 3 Zargen vollgebaut und ist nicht geschwärmt.
Hier will ich vielleicht "ernten", nach der Kontrolle.
Ich versuche ea naturnah anzugehen und der Honigertrag steht bei mir weit hinten.
Ganz früher wurden die Völker auch erst einige Jahre aufgebaut, dann wurde mal geerntet ...
Schönes Wochenende!

Rolf

Benutzeravatar
biene0.1
Beiträge: 247
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Erntetermin

Beitragvon biene0.1 » Mo 20. Jul 2020, 23:07

Hallo Rolf,
dein "Restvolk" hat 3 Zargen. Richtig? Dann ist die zweite der BR und die erste wird überwiegend mit dem Winterfutter ausgefüllt sein.
Die 3. Zarge wird jetzt noch zum aufketten nach "Feierabend" genutzt. Sie enthält keine oder wenig Brut?
Wenn es immernich Tracht gibt, die Überschuss zur Folge hat, dann wird in den nächsten 4 Wochen das Brutnest weiter nach unten wandern. Das heißt, sie wird noch gebraucht.
Lass die 3. Zarge unter dem Volk über Winter. In den leeren Waben wird sich die Wintertraube bilden und dann im Futter nach oben gehen.
Im Frühjahr bei der ersten Durchsicht kannst Du immernoch entscheiden was Du damit machen willst - wegnehmen, als HR aufsetzen, für Ableger reservieren.
Gruß
Harald

Rolf
Beiträge: 165
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Re: Erntetermin

Beitragvon Rolf » Fr 24. Jul 2020, 11:40

Hallo Harald!

Danke für deine Erfahrungen.
Ich werde die Völker dann nochmal kontrollieren und entscheiden.
Wann machst du deine "naturnahen" Wintervorbereitungen, Futterkontrolle und eventuelle Auffütterungen?

Rolf

Benutzeravatar
biene0.1
Beiträge: 247
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Erntetermin

Beitragvon biene0.1 » Fr 24. Jul 2020, 23:23

Hallo Rolf,
zu deinen Fragen:
- "Wann machst du deine "naturnahen" Wintervorbereitungen, ...?"
Das einzige was ich als "Wintervorbereitung" mache ist, die Honigräume bis auf den HR 1 (Frühlingshonig) weg zu nehmen. Dann sitzt das Volk auf dem BR und dem HR 1.
- " Futterkontrolle" Wenn der Hr einigermaßen voll ist dann ist ausreichend Futter im Volk. Die Futterkränze in BR schaue ich mir eigentlich nicht an.
- " und eventuelle Auffütterungen?" die ist im Spätsommer normalerweise in WV nicht nötig. Bei Ablegern füttere ich alle zwei Tage 500g Zucker in einer Lösung 1:1. Ab Mitte August gebe ich etwas mehr (bis 1000g, 3:2).
Gruß
Harald