Lockbeute und Schwarmfangkiste

Rund um die Schwarmbetriebsweise im Warré-Bienenstock
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon zaunreiter » Mi 27. Jun 2012, 12:11

Da hat einer etwas nicht kapiert. :lol:

Ohio, USA.

Bild

Bild

Bienen ... :roll:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon kaibee » Mi 27. Jun 2012, 12:16

Oh my...
ich denke da hat die Erkundung gut funktioniert und der Flug zur Lockbeute auch, aber die Königin wollte vielleicht nicht rein!

Da scheint aber einer seine Lockbeuten nicht allzu oft zu kontrollieren!

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon zaunreiter » Mi 27. Jun 2012, 12:35

Doch, er hat sie außen sitzen gesehen, kurz nachdem sie gelandet sind. Und dann hat er gewartet.... ;)

Erste Regel beim Imkern: Nicht darauf warten, daß es besser wird. :!:

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon KMP » Mi 27. Jun 2012, 14:03

zaunreiter hat geschrieben:Doch, er hat sie außen sitzen gesehen, kurz nachdem sie gelandet sind. Und dann hat er gewartet.... ;)


Aber ganz schön lange gewartet, scheint es.

Danke für das Bild -- da musste ich lachen!

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Manfred

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon Manfred » Sa 30. Jun 2012, 14:49

Hallo Schwarmfänger,

Ich konnte mal den Auszug eines kräftigen Nachschwarms (Königinnenzellen übersehen) aus einem Volk beobachten.
Der setzte sich schön zu nehmen zweizipfelig in den Zwetschkenbaum.
Ich hole mal Traube 1 und lasse ihn einlaufen.
Dann hole ich Traube 2, denke mir ach was, sollen sichs ausschnapsen und schütte ihn auch gleich auf die angelehnte Rampe.
Tja und dann habe ich gestaunt, wie schnell eine Biene die andere abgnackeln kann.

Seither respektiere ich lieber die schon in der Traubenform sichtbare Trennung.

Herzliche Grüße Manfred

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon zaunreiter » Mo 11. Feb 2013, 10:38

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon sleipnir » Mo 18. Feb 2013, 22:01

Servus miteinander,
so nun habe auch meine Schwarmfangkisten gebaut, nachdem ich letztes Jahr mit Schachteln und Paketklebeband meine ersten Erfahrungen sammeln durfte.
Die Kisten sind abgespeckte Zargen mit Gitter, so daß ich jederzeit Rähmchen einhängen kann.
Ich kann sie auch auf Zargen aufsetzen oder untersetzen, damit kann ich mir das Umschütten eines Schwarmes ersparen.
Außerdem kann man Deckel und/oder Boden abnehmen.

Schwarmfangkiste_1.jpg

Schwarmfangkiste_2.jpg



Gruß

bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.

Hainlaeufer
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon Hainlaeufer » Mo 4. Nov 2013, 23:30

Hallo ihr Lieben!

Möchte demnächst ein paar Lockbeuten bauen. Ich frage mich bloß, ob es egal ist wie groß die Lockbeute ist, oder gibt es sowas wie eine Mindestgröße (oder auch Liter/Volumen)?

Was habt ihr so an Erfahrungen gemacht? Würde eine Lockbeute für drei Warre-Oberträger zu klein sein? Hm... das kommt wahrscheinlich auch auf den Schwarm selber an was? Ein größerer Schwarm wird diese kleine Kiste wohl nicht auswählen...

Ist eine Warre-Zarge genau richtig wie?

LG

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon stefanzo » Di 5. Nov 2013, 00:05

Schwärme bevorzugen Lockbeuten mit ca 40 Liter Volumen. Es muß genügend Platz für die Wintervorräte vorhanden sein.
mfg stefanzo

Hainlaeufer
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Lockbeute und Schwarmfangkiste

Beitragvon Hainlaeufer » Di 5. Nov 2013, 08:36

Vielen Dank für die rasche Antwort!

Nun dann... scheint wohl eine Warrezargenform eher der richtige Weg zu sein!

Danke,

LG


Zurück zu „Warré und Schwärme“