Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Rund um die Schwarmbetriebsweise im Warré-Bienenstock
rupatsn
Beiträge: 45
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 19:20

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon rupatsn » Mi 21. Mai 2014, 21:03

Hallo liebe Leute!

Ich habe von einem Freund gehört dass bei Ihnen in einem Nebengebäude schon seit drei oder vier Jahren Bienen wohnen. Genauer gesagt befinden sie sich in einer doppelten Betondecke. Es ist ein Loch (Belüftungsloch?) mit einem Durchmesser von 8-10cm in der Mauer. Die Mauer ist 30 bis 40cm dick, dahinter sieht man quer eine schon sehr dunkle Wabe. Die Bienen sind bereits geschwärmt. (Leider hat mich mein Freund erst informiert nachdem der Schwarm schon fast eine Woche im Regen hing, der übriggebliebene Schwarm hatte wahrscheinlich schon mehr als der dreiviertel der Stärke eingebüßt und war wie sich später herausgestellt hatte weisellos. Ich habe ihn, nachdem ich ihn zwei Tage in einer Zarge gehalten hatte vor meinem Volk "abgekehrt".)

Jetzt überlegen wir das Volk da raus zu holen. Habt ihr Ideen wie man das dort rausbekommt? Oder soll ich einfach jährlich die Schwärme davon ernten?
Meine Idee wäre einfach mit sehr viel Rauch das Volk zum ausziehen zu bewegen.
Diese Trap-Out Geschichte, glaubt ihr würde das funktionieren? Ich frage mich nur wie man dabei die Königen zum ausziehen bewegt, oder geht die einfach irgendwann mit?

Ich kann euch leider (noch) keine Fotos anbieten, viel würde man aber auch nicht sehen...
Was sagt ihr?

Vielen Dank, Schöne Zeit und Liebe Grüße, Robert

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon Rumpel » Do 22. Mai 2014, 05:16


Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon zaunreiter » Do 22. Mai 2014, 09:27

ich werde am Samstag ein Volk aus einem Mauerloch holen und versuchen, davon Photos zu machen.

rupatsn
Beiträge: 45
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 19:20

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon rupatsn » Do 22. Mai 2014, 11:09

So, ich war gerade eben bei meinem Freund. Der Schwarm der dort war, dürfte ein Varroaschwarm gewesen sein, denn dort tut sich überhaupt gar nichts mehr, da ist kein Leben mehr drinnen. Man sieht nur viele tote Bienen in dem Loch und Einflugkanal in Spinnweben hängen. Ich habe mir gestern noch viele Trap-Out Videos angeschaut, war hochmotiviert und freute mich bereits es zu versuchen... Naja, schade... Vielleicht ein anderes Mal!
Bernhard, auf deine Aktion am Samstag bin trotzdem sehr gespannt! Viel Glück!

2weiund2wanzig
Beiträge: 75
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 18:58

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon 2weiund2wanzig » Sa 24. Mai 2014, 19:32


Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon zaunreiter » Sa 24. Mai 2014, 22:49

Ich habe die Falle installiert. Dazu habe ich eine Kiste aus leichtem Sperrholz gebaut, die drei Waben mit junger Brut bekommen hat. Dann ein Anschlußstück mit Drahtreuse (wie eine Bienenflucht) sowie ein kleiner Eingang auf der gegenüberliegenden Seite. Die Mauerspalte habe ich mit einer Plastiktüte und Panzerband/Gewebeklebeband abgedichtet und in den Anschlußstutzen münden lassen. Den Kasten selbst habe ich mit einem Gurtsystem und in den Balken geschlagenen Nägeln befestigt.

So können die Bienen nur noch rausfliegen und gelangen so in den Kasten mit der jungen Brut. Von dort können sie zum neuen Eingang aber kaum mehr durch die Reuse zurück.

Ich lasse den Kasten eine Woche hängen und hoffe, daß die Königin vereinsamt und dann nach vorne kommt.

Bei der Abfahrt haben schon die ersten Bienen am neuen Eingang gefächelt. Ich bin ja guter Hoffnung, daß es funktioniert.

Photos folgen in einer Woche beim Abbau.

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 228
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon jonas » Sa 24. Mai 2014, 23:41

Ich beschäfige mich gerade auch mit dem Thema. In Berlin gibt es ein Volk hinter Ziegelsteine. Diese stechen oft Leute die daran vorbei laufen. Hat man so gesagt..
Im Französischen Forum habe ich das gefunden:
http://www.tsbeeshoney.com/ts-bees-blog ... se-phase-1
http://www.kelleybees.com/Shop/20/Queen ... -Harvester

Und 3 Seiten als PDF:
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg1.pdf
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg2.pdf
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg3.pdf

Bin noch am lesen.

Jonas

Tobi
Beiträge: 8
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 21:54

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon Tobi » Mo 2. Jun 2014, 22:43

Gibts schon Neuigkeiten? Ich habe hier so einen ähnlichen Fall und wollte mal hören wie es bei Dir ausging.

allofmybrain
Beiträge: 1
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 11:43

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon allofmybrain » Mi 18. Jun 2014, 12:00

Hallo liebe Bienenfreunde,

ich bin auf das Forum und diesen Thread gestoßen, da ich gestern Abend und heute morgen ebenfalls einen Schwarm versucht habe aus einen alten Fachwerkgemäuer zu bekommen. Da ich erst seit 4 Jahren Imkere und erst seit diesem Jahr wirklich mal zu Schwärmen gerufen wurde, bin ich auf dem Gebiet recht unwissend. Zwei Stück aus Bäumen hatte ich schon eingefangen, doch im Mauerwerk ist doch eine andere Hausnummer.

Ich habe jedenfalls dann an der Fachwerkwand bis auf wenig Bienen alle raus bekommen. Leider hielt die Konstruktion in 5m Höhe nicht länger Stand die ich gebastelt habe, daher sind immer noch Bienen zurück geblieben.

Ich vermute die werden weiterhin die Königin versorgen und das Volk wird wieder stärker. Falls es zum Winter nicht stark genug wird, ist die Wahrscheinlichkeit vermutlich groß das es den nicht überlebt, oder?

Wenn ich hier alles gelesene richtig verstehe, bleibt als einziges die Königin zurück, sie kommt auf keinem Fall raus? Gibt es vielleicht doch eine Möglichkeit auch eine Königin mit aus der Mauer zu bekommen?

Fragen über fragen und ich hoffe ich bekomme antworten.:-)

Schöne Grüße,

Thomas

garret
Beiträge: 153
Registriert: Di 10. Sep 2013, 16:16

Re: Schwärme in Mauern, in unerreichbaren Winkeln, etc.

Beitragvon garret » So 19. Okt 2014, 12:10

Vielleicht passt das ja im einen oder anderen Fall (und hier kommt die Königin neugierig geworden wahrscheinlich raus wegen der Brutwaben):
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg1.pdf
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg2.pdf
http://honeysunapiary.files.wordpress.c ... ap-pg3.pdf
Mittels dieser Methode kann man auch bloß Ableger von wilden Kolonien machen (- ich wüßte nicht, wo ich die bei uns suchen sollte :roll:) , muß dann halt drauf achten, daß die Königin nicht mit im Kasten ist; braucht aber Zeit; - na jedenfalls kann man das Ganze auch auf Warré-Maß bauen,
Grüße, Ernst