Bienenkörperteile auf Bodenbrett

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
edith
Beiträge: 13
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:17

Bienenkörperteile auf Bodenbrett

Beitragvon edith » Sa 8. Mär 2014, 23:16

Hallo Immenfreunde,
seit 4 Tagen summt und brummt es hier (Anfang Sauerland), leider ist aber seit genau dieser Zeit Totenfall bzw. Bienenteile zu finden. Ich kontrolliere jeden Tag den Varroaboden, es sind immer einige. Mäuse kann ich nicht sehen, auch keinen Mäusekot. Gegen Abend setze ich immer das Mäusegitter davor. Wer kann mir sagen, um was es sich handelt?
Viele Grüße Edith

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4436
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienenkörperteile auf Bodenbrett

Beitragvon zaunreiter » So 9. Mär 2014, 08:07

Es sind vielleicht die Bienen, die aufräumen. Meistens, wenn man Bienenbeine findet. Ansonsten einfach mal in den Kasten reinsehen, ob eine Maus drinsitzt.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: Bienenkörperteile auf Bodenbrett

Beitragvon Theophanu » Mo 4. Mai 2015, 23:21

Bei mir waren auch ab und an Bienenbeine auf dem Einschub unter dem Varroagitterboden.
Als ich das Ding beim Untersetzen wieder gegen einen Normalboden auswechselte, fand ich oben auf dem Gitter einen Ring toter geschwärzter Bienen.
Daher wohl die Beinchenreste unten.

Leider hab ichs nicht fotografiert.Ich kratzte das mechanisch ab, während ich mir nen Reim drauf zu machen versuchte.
Ansich räumt dies Volk prima aus. Warum nicht dieses kranzförmige Häufchen Bienen?
Warum waren die schwarz, wie verbrannt?

Meine vorläufige Theorie: da ist ein Teil Bienen ganz unten an der Wintertraube erfroren. Aber weiter komm ich nicht^^
sapere aude


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“