Durchsicht eines Volkes

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
W.I.R.

Re: Durchsicht eines Volkes

Beitragvon W.I.R. » Fr 14. Aug 2015, 23:22

Hallo,
habe eben nochmal reingeschaut und deinen Hinweis gefunden.
Nein, der Eingang ist nicht klebrig. Ist das ein Hinweis auf Räuberei? Die Königin finden halte ich für aussichtslos. Das Volk besetzt 3 Zargen Naturbau. Die 4. habe ich vor 3 Wochen untergesetzt.
Ein später Schwarm ist auch möglich. Aber es kamen sehr viele Bienen in die Beute (zurück) geflogen. Morgen werde ich mehr wissen. Wenn ein Schwarm abgegangen sein sollte, dann wäre er doch noch in der Nähe bevor er in sein neues Zuhause abzieht. Ich werde mich mal umsehen. Ein Nachteil ist, dass die Beute völlig frei steht. Die nächsten Bäume und Sträucher sind etwa 100 bis 200 m entfernt. Dort könnten sie sein.
Und wenn es so ist? Was kann mit dem Schwarm noch gemacht werden? Durch ein Absperrgitter in die Beute einlaufen lassen und die "alte" Königin abdrücken? Oder lieber mit Zuckerwasser oder Futterteig auffüttern? Eine Warre-Beute aus 3 Zargen wäre noch leer.

Gruß
Harald

W.I.R.

Re: Durchsicht eines Volkes

Beitragvon W.I.R. » Fr 21. Aug 2015, 22:42

Hallo, Impler,
nein, ich bin noch da. Nicht verschollen!
Das Volk habe ich an einem anderen, entfernten Ort aufgestellt.
Es geht ihm gut! Ich habe wieder begonnen mit dem Füttern. Am Montag will ich mal reinschauen. Wo haben sie Honig und wieviel ist es.
Danach wird sich das weitere richten. Da ich auf der Windel bisher keine Milben gefunden habe muss ich da mal genau hinschauen (auf den Bienen, auf den Waben - soweit das überhaupt geht!). Ich will dann im September behandeln. hast Du da gute Hinweise für mich?
Dann wünsche ich ein schönes Wochenende,
Harald


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“