Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » So 12. Mai 2013, 22:04

In den Trogbeutenvölkern (T120-Trogbeuten) habe ich bestiftete Weiselzellen gefunden. Keine mit Gelée Royal. Scheinen gerade erst bestiftet worden zu sein. Die Trogbeutenvölker sind etwa eine Woche weiter entwickelt als die anderen Völker.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mi 15. Mai 2013, 18:54

Hier mit aktualisierten Temperaturen. [Für den Niederrhein.] Demnach geht es jetzt langsam in Richtung 1:1 (also 100 % ganz rechts in der Spalte) Brut zu Bienen. In den nicht-manipulierten Völkern habe ich heute nur Weiselnäpfe gesehen, nicht bestiftet. Brutumfang und Bienen entsprechen in etwa dem, was in der Tabelle gezeigt wird.

Bild

In der nächsten Woche sollten die Weiselnäpfe bestiftet und ausgezogen werden. Wenn die Weiselzellen kurze Zeit später verdeckelt werden, werden sie schwärmen.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mi 15. Mai 2013, 19:10

Bisher hat sich der früh (13.4.) gebildete Sammelbrutableger sehr gut gemacht. Am 13.4. wurde die Brut aus drei Völkern zusammengelegt (leider in der Tabelle um einen Tag verrutscht...) und auf ein Vollvolk gesetzt. (Ohne ansitzende Bienen.) Die Völker hatten zu der Zeit etwa 10.000 Brutzellen.

Der erzeugte Effekt ist, daß 21 Tage später - am 4.5.2013 - das Volk schon 30.000 Bienen hatte und innerhalb kürzester Zeit die Honigräume vollgetragen hatte. Ein Volk mit 30.000 Bienen sammelt mehr als vier Völker mit circa 13.000 Bienen => ohne Manipulation am 4.5.2013. Wie es scheint. Die nicht manipulierten Völker sind zwar mittlerweile auch erstarkt, nur sie haben sehr wenig eingetragen, beziehungsweise alles Eingetragene in Brut umgesetzt.

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mi 15. Mai 2013, 19:15

Erstaunlicherweise erholen sich die am 13.4.2013 um die Brut geschröpften Völker ganz gut. Sie bauen sich auf zu Trachtvölkern für die Juni-Tracht. (Robinie, Edelkastanie.) Sie erhielten alle Bienen und die Brutwaben wurden mit Leerwaben ersetzt. Aber für einen warmen Sitz eingeengt. (Futterwaben in ausreichender Zahl vorhanden.)

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mo 20. Mai 2013, 12:59

Aktueller Stand des Monstervolkes aka früher Sammelbrutableger auf Vollvolk:

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Di 28. Mai 2013, 12:02

In der Annäherung zur 100 % oder 1:1 Brut:Bienen geschwärmt!
Bild

Alle Völker, die ich auf die eine oder andere Weise über 120 % gehalten habe, haben nur einzelne Spielnäpfe, mehr nicht.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » Di 28. Mai 2013, 12:21

Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Di 28. Mai 2013, 14:07

Ja. :idea:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » Di 28. Mai 2013, 17:07

Laut der Tabelle erreichte heute mein Volk 100% (33.000). Nächste Kontrolle morgen.

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4834
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mo 10. Jun 2013, 15:51

In dieser Woche werden (bei uns) weniger Bienen schlüpfen als sonst. Eine späte Wirkung der kalten Temperaturen Mitte/Ende Mai bei unter und um die +10°C. Danach geht es aber wieder aufwärts mit den Temperaturen.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“