Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2354
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon Rumpel » Do 1. Jan 2015, 20:29

Echt?
Wusste ich so nicht, aber das die Königin nicht so schnell aufhören kann mit legen, weiss ich ja, gesehen auch.
Aber woran machen die Bienen das fest?
An der Anzahl freier Zellen oder wie :?:
Immer ist was! :)
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4436
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Sa 3. Jan 2015, 23:38

Das Grundgesetz der Brut- und Volksentwicklung der Bienen
Ferdinand Gerstung, 1890

http://digital.zbmed.de/download/pdf/24 ... r%20Bienen
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

cammerkoma
Beiträge: 9
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 10:20

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon cammerkoma » Sa 11. Jun 2016, 16:34

Hallo, mit der Zugabe von den Brutwaben ist mir nicht klar,
Um den Schwarmtrieb zu drosseln sollen 20.00 besetzte Brutzellen zugegeben werden sobald das Verhälnis um 120% geht.
Wie kann ich diese geschickt zugeben? Mit zusätzlicher Zarge und Leitwachssteifen oder nehme ich unbebrütete Waben raus?
Heißt das dann 3 Brutzargen voll mit der Späteren zugabe?
Wie würdet ihr das machen.
Danke


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“