Mittelwände einlöten

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
biene1.0
Beiträge: 567
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Mittelwände einlöten

Beitragvon biene1.0 » Di 10. Apr 2018, 22:22

Hallo Heiner,
Du beginnst also mit einer Zarge und lässt dann in die Zarge darunter weiterbauen?
Ich setze den Ableger auf den doppelten BR auf und lasse in ihn hineinbauen. In der oberen Zarge wird das Winterfutter eingelagert. Will ich Honig ernten, wird vor / beim HR aufsetzen diese Zarge weggenommen. Soll vermehrt werden, dann setzte ich den HR auf die „Futterzarge“ auf und lasse darin weiterbrüten.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

heiner
Beiträge: 11
Registriert: So 30. Nov 2014, 14:26

Re: Mittelwände einlöten

Beitragvon heiner » Mi 11. Apr 2018, 08:04

Hallo Harald

Nein,
so wie du das beschreibst mache ich das nicht!

Erst lasse ich einen Schwarm in den aus zwei Zargen (ohne Unterbrechung) bestehenden Brutraum einziehen und die Bienen bauen,
soviel sie wollen und können.
Entweder möchte ich Schwärme, dann mache ich gar nichts mehr, setze weder unter noch auf oder
ich möchte Honig, dann setze ich auf.

Ich arbeite nicht mit Ablegern, sondern mit Schwärmen.

Der Brutraum bleibt immer unangetastet, wird nicht geteilt, allenfalls irgendwann aufgelöst.

freundliche Grüße

biene1.0
Beiträge: 567
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Mittelwände einlöten

Beitragvon biene1.0 » Mi 11. Apr 2018, 08:54

Hallo,
So habe ich es verstanden. Danke.
Ich vermehre durch Ableger nach Warre oder nehme auch Schwärme.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 146
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

Re: Mittelwände einlöten

Beitragvon Bienen_Oli » Sa 14. Apr 2018, 15:40

Hallo,

wenn Ihr schwärmen laßt, laßt ich sie dann auch richtig ausfliegen, oder fangt Ihr sie mit einem Schwarmsack ab?

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Mittelwände einlöten

Beitragvon stefanzo » Sa 14. Apr 2018, 21:29

Wir sollten unsere Gesprächsdisziplin überdenken. Zwar nimmt es einen logischen Verlauf, jedoch sind wir bereits weit vom Thema Mittelwände einlöten abgekommen. Richtiger wäre es, wenn sich eine logische Frage ergibt diese im richtigen Thread zu stellen. Auch sollten wir bei den Antworten uns mehr bemühen beim Thema zu bleiben. Ich stelle deine Frage nochmals im Themengebiet Warre und Schwärme unter der Überschrift wie fängt ihr Schwärme und werde dir dort auch antworten.
mfg stefanzo


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“